Alle unsere Entsalzungsanlagen arbeiten nach dem Prinzip der Umkehr-Osmose. Das ist ein Prozeß, der aus in der Natur vorkommenden Vorgängen abgeleitet ist.

Umkehr-Osmose ist im eigentlichen Sinn ein Vorgang, bei dem die im Seewasser gelösten Bestandteile reduziert werden. Dieses wird herbeigeführt, indem man Seewasser durch eine Membrane drückt. Sie können sich die Membrane als eine Art Molekularsieb mit winzigen Löchern feinster Durchlässigkeit vorstellen. ( 0,0001µ ). Die meisten der gelösten Bestandteile können die Membrane nicht passieren. Diese werden um die Membrane herumgespült und als “Spülfluß” außenbords geleitet.

Nur ca. 20% des durchfließenden Wassers gelangt als "Produktwasser" in unsere Tanks. Die restlichen 80% des Wassers werden zur Spülung der Membrane benötigt. Die Anlagen zur Entsalzung nennen wir Umkehr-Osmosesysteme. Das Trinkwasser, welches diese Anlagen produzieren ist von ungewöhnlich guter Qualität. Es ist frei von Viren und Bakterien

Was müssen Sie zum Einbau einer Entsalzungsanlage an Ihrem Boot vorbereiten?

Der Einbau einer Entsalzungsanlage auf einem Sportboot ist denkbar einfach und kann von jedem Eigner, der auch an seinem Boot selber arbeitet, vorgenommen werden. Grundsätzlich ist ein Seewassereinlaß und ein Spülwasserauslaß herzustellen. Der Seewassereinlaß sollte soweit wie möglich unter der Wasserlinie liegen. Es ist auch möglich einen vorhanden Seewasseranschluß über ein Drei-Wegeventil mitzubenutzen, oder einen bestehenden Seewassereinlaß in einen doppelten Einlaß umzubauen. Der Spülwasserauslaß sollte über der Wasserlinie sein.

Er ist im allgemeinen ein 1/2" Anschluß. Der elektrische 12/24 Volt Anschluß ist über einen Sicherungsschalter anzuschließen. Der Sicherungsschalter sowie Kabel sind über uns zu beziehen. Alle unsere Anlagen, sind modular und kompakt lieferbar. Modular heißt, das alle Komponenten getrennt von einander eingebaut werden können. Kompaktanlagen sind in einem Gehäuse eingebaut, mit den Membranen entweder oben auf den Gehäusen, oder bei größeren Geräten an einem extra dafür vorgesehenen Platz.

 
 

Fleiß Yachtzubehör - Michael Fleiß - Pödeldorfer Straße 39 - 96052 Bamberg - Tel.: 0951-303253